Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Technik
Videospiel-Entwicklung

"Super Mario", "Minecraft" und "The Last Of Us": So entstehen deine Lieblingsgames!

Sie sind teilweise erfolgreicher als Hollywood-Blockbuster, können über 90 Millionen Euro kosten und prägen ganze Generationen: Videospiele sind mehr als nur ein netter Zeitvertreib. Wie sie entstehen und ob du selbst auch ein Spiel programmieren kannst.
"Super Mario", "Minecraft" und "The Last Of Us": So entstehen deine Lieblingsgames!
0

Das Wichtigste zum Thema Videospiel-Entwicklung

  • Mit einem geschätzten Jahresumsatz von 138 Milliarden Euro gehört der Videospielmarkt 2020 nach wie vor zu den umsatzstärksten Branchen der Unterhaltungsindustrie.

  • 2020 spielten weltweit über 2,8 Milliarden Menschen Videospiele. Ein Großteil (über 50 Prozent) spielt am liebsten auf dem Smartphone.

  • Die Game Awards, die Oscars der Videospiele, wurden 2020 von über 80 Millionen Zuschauer:innen weltweit geschaut.

  • Das Super Mario Franchise ist mit über 750 Millionen verkauften Spielen die erfolgreichste Videospielreihe überhaupt.

  • Neben großen Games-Studios drängen auch Indie-Entwickler:innen auf den umkämpften Markt. Wir erklären, wie ein Videospiel entwickelt wird und wer die Big Player sind.

Wer produziert eigentlich all diese Spiele?

Der Videospielmarkt wächst stetig weiter. Und genau wie beim Film werden Games im großen und im kleinen Stile produziert.

Als Tripple A Games (AAA Games geschrieben) werden Spiele bezeichnet, die von einem großen Studio produziert werden. Sie sind die Blockbuster der Videospielwelt und können Produktions- und Marketingkosten weit über 90 Millionen Euro verschlingen.

Ganz schön teuer. Aber schließlich arbeitet ein großes Team über Jahre an einem Spiel. An der Produktion des Games "The Last of Us Part 2" (Gewinner Game of the Year 2020) vom amerikanischen Studio Naughty Dog arbeiteten insgesamt über 2.000 Mitarbeiter:innen und 14 Studios über einen Zeitraum von knapp 7 Jahren.


2020 Game of the Year Gewinner: "The Last Of US Part 2"
© Naughty Dog

Und wer sind all diese Leute? Neben den offensichtlichen Jobs wie Game Director (dem Regisseur), Programmierer:innen, Grafiker:innen, Komponist:innen und Schauspieler:innen sind auch Menschen involviert, die man nicht in der Videospielwelt vermuten würde: Anwält:innen, Köch:innen oder Putzkräfte.

Die größten Gaming-Studios (in Deutschland)

Zu den größten Studios gehören unter anderem Nintendo (größte Marke: "Super Mario"), Sony ("The Last Of US"), Microsoft ("Minecraft"), Rockstar Games ("Grand Theft Auto"), Electronic Arts ("Fifa"), Activision Blizzard ("Call of Duty") und Tencent ("Arena Of Valor").

Auch in Deutschland werden fleißig Spiele produziert. Studios suchen regelmäßig neue Mitarbeiter:innen für anstehende Projekte. Falls du also Interesse hast, Teil eines zukünftigen Gaming-Blockbusters zu sein, findest du deutschlandweit genügend Anlaufstellen.

Das sind die größten Games-Studios in Deutschland

Größte Games-Studios in Deutschland 2021
Größte Games-Studios in Deutschland 2021
Größte Games-Studios in Deutschland 2021
Größte Games-Studios in Deutschland 2021

So entstehen Indie-Games

Indie-Spiele sind das genaue Gegenteil von AAA Games. Meist werden sie von kleinen Teams oder einzelnen Personen unabhängig von Publishern entwickelt.

Ein Spiel also ganz bequem vom Sofa aus programmieren? Möglich ist das. Es bedeutet aber nicht, dass du als Indie-Spielentwickler:in kleine Brötchen backen musst. Marcus Persson, der Erfinder des Über-Hits "Minecraft", besitzt nach dem Verkauf seines Studios Mojang AB an Microsoft ein Vermögen von umgerechnet über 1,28 Milliarden Euro.

Zu den bekanntesten Indie-Entwicklern gehören neben Mojang AB ("Minecraft") zum Beispiel auch Supergiant Games ("Hades"), Team Meat ("The Binding Of Isaac: Rebirth"), Housemarque ("Returnal"), Playdead ("Limbo"), Toby Fox ("Undertale") und Jonathan Blow ("the Witness").

Die erfolgreichsten Spiele

"Minecraft" ist für praktisch jedes Gerät verfügbar, auf dem du Games spielen kannst. Mit über 238 Millionen verkauften Einheiten (Stand August 2021) ist es das erfolgreichste Multi-Plattform-Spiel aller Zeiten.


Auf jeder Plattform erhältlich: "Minecraft" ist das meistverkaufte Spiel aller Zeiten.
© Mojang AB

Von der Sportsimulation "Wii Sports" für die Nintendo Wii wurden über 87 Millionen Einheiten verkauft. Das Spiel ist der meistverkaufte Exklusivtitel (ein Spiel, das für eine einzige Plattform erscheint).


"Wii Sports" für die Nintendo Wii ist der meistverkaufte Exklusivtitel.
© Nintendo

Das in China überaus beliebte "Honor of Kings" von Tencent, quasi eine Mehrspieler-Kampfarena, ist das mit Abstand erfolgreichste Mobil Game. Seit dem Release im November 2015 hat der kostenlose Titel durch In-App-Käufe einen Umsatz von über 8,5 Milliarden Euro erzielt.


Honor of Kings ist in Deutschland unter dem Namen Arena of Valor bekannt.
© Tencent Games

"Goodgame Empire" von Goodgame Studios ist das umsatzstärkste deutsche Videospiel. Das Aufbaustrategie-Game im Comic-Look konnte seit seinem Release im August 2011 einen Umsatz von weltweit mehr als 800 Millionen Euro verbuchen.


"Goodgame Empire" ist das mit Abstand erfolgreichste Videospiel eines deutschen Entwicklungs-Teams.
© Goodgame Studios

Du hast Bock, ein Spiel zu entwickeln! Wie geht das jetzt?

Egal ob Tripple A oder Indie-Game, die Abläufe sind praktisch immer gleich. Und jede Entwicklung fängt mit dem selben Schritt an: Der Idee!

Soll eine spannende Geschichte wie bei The Last Of Us im Vordergrund stehen oder hast du eine absurde und abgefahrene Idee wie bei "Papers, Please", wo du als Kontrolleur die Pässe und Papiere von Grenzgängern im fiktiven Arstotzka kontrollieren musst?


In "Papers, Please" musst du entscheiden, wen du in das fiktive Land Arstotzka einreisen lässt.
© Lucas Pope

So, die Idee steht! Gibt es schon eine Vorstellung, wie der Ablauf des Spiels ist und welche Gameplay-Elemente vorhanden sein sollen? Wird also viel gesprungen, geballert oder muss man viele Puzzle lösen? Mit diesen Fragen kann das Genre des Spiels festgelegt werden: Wird es also ein Jump 'n Run, ein Shooter oder ein Puzzle-Game, eine Mischung aus allen oder doch was ganz anderes?


Der gelenkigste Klempner der Welt braucht keine Einführung.
© Nintendo

Gut, das hätten wir auch. Aber wie soll das Ganze aussehen? Schicke 3D-Grafik wie in "Red Dead Redemption 2", eine handgezeichnete 2D-Welt wie in "Hollow Knight" oder irgendwas dazwischen?


Jeder Frame in "Hollow Knight" wurde von Hand gezeichnet.
© Team Cherry

Das allerwichtigste für die Entwicklung eines Games: viel Zeit. Große Studios brauchen Jahre (und eine Menge Kohle), um ein fertiges Produkt auf den Markt zu bringen. Viele Spiele im Indie-Bereich starten daher als Hobby-Projekte, die neben der Arbeit oder dem Studium vorangetrieben werden.

Ein Beispiel: Chad und Jared Moldenhauer arbeiteten in Vollzeit, bevor sie Hypotheken auf ihre Häuser aufnahmen und ihre Jobs kündigten, um sich komplett auf ihr Traumprojekt "Cuphead" zu konzentrieren.


Mit Leidenschaft einen Traum verwirklicht: "Cuphead" der Gebrüder Moldenhauer.
© Studio MDHR

Das wichtigste Werkzeug jedes Entwicklers: die Engine!

Die Engine ist das Kernstück der Produktion. Sie ist wie eine Großbaustelle, wo alle Komponenten zu einem fertigen Spiel zusammengeführt werden. Grafik, Sound, Physik, Kampfsystem und vieles mehr wird in der Engine aufeinander abgestimmt. Die Engine bildet also das technische Grundgerüst für die Entwicklung eines Games. 


So sieht's aus: Die Engine ist das Kernstück der Videospielprogrammierung. Hier werden etwa Ablauf, Spiellogik und Design aufeinander abgestimmt.
© Soggy Fry Games

Jede Engine beinhaltet weitere Teil-Engines, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen.

In der Render-Engine wird die Spielwelt erstellt, also alles, was du sehen und hören kannst. Dabei spielt es keine Rolle, ob es aufwendige 3D-Welten mit Dolby-Sound oder 2D-Level mit Midi-Klängen sind.

Denn jede Engine erlaubt es, eigene Kreationen, Assets genannt, zu importieren. Das garantiert, dass das Spiel auch genau den Look hat, den sich die Entwickler:innen vorgestellt haben.


Egal ob handgezeichnet oder 3D modelliert: Gib deinem Spiel eine eigene Handschrift!
© Soggy Fry Games

Und die Physik-Engine sorgt nicht nur dafür, dass alle Objekte sich physikalisch korrekt verhalten. Sie übernimmt auch die Berechnungen, wie sich Licht, Schatten und Sound durch die Welt bewegen.

Epic Games hat mit der Unreal Engine die wohl berühmteste und beliebteste Engine erschaffen. Und mit der neuen Unreal Engine 5 setzen sie die Messlatte für kommende Game Engines sehr hoch. Neue Render- und Physiktechniken erlauben es, fotorealistische Welten zu erschaffen.


Ist das real? Mit der Unreal Engine können Milliarden Polygone (kleine Dreiecke, aus denen 3D-Objekte modelliert werden) gleichzeitig gerendert werden.
© Epic Games

Im Indie-Bereich wird gerne auf die Unity Engine zurückgegriffen. Sie ist kostenlos und bietet alles, was du brauchst, um ein vollwertiges Spiel zu entwickeln.

Viele Studios bauen darüberhinaus ihre eigenen Engines, wie etwa die Fox Engine von Kojima Productions oder die RE-Engine von Capcom.

Doch nichts von all dem funktioniert ohne die Programmierung. In sogenannten Scripts wird die Logik der Spielwelt definiert und lässt die unterschiedlichen Systeme und Engines miteinander kommunizieren. Die Logik beschreibt so einfache Befehle wie "Laufe nach rechts". Oder so komplexe Elemente wie die künstlichen Intelligenz der Gegner, das Speichern deiner Daten und wie sich das Licht durch den Raum bewegt.


Sieht schlimmer aus als es ist: In einem Script wird die Logik der Spielwelt bestimmt.
© Soggy Fry Games

Persönlichkeiten der Videospielkultur

Veröffentlicht: 01.10.2021 / Autor: Eric Frantzen