Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Technik
Dein iPhone wurde gehackt? Das kannst du tun!

iPhone gehackt: Was du tun kannst und wie du es in Zukunft verhinderst

Dein iPhone wurde gehackt? Was du jetzt dringend tun musst, verraten wir dir hier! Erfahre außerdem, wie du einen Hacker-Angriff auf dein iPhone verhindern kannst und es sicherer machst. Im Clip: Hacker-Angriff auf den Apple Store.
iPhone gehackt: Was du tun kannst und wie du es in Zukunft verhinderst
12

Das Wichtigste zum Thema iPhone gehackt

  • Sobald du einen Jailbreak durchführst und die Apple Sicherheitsschranken außer Kraft setzt, um Apps herunterzuladen, die nicht im offiziellen Store angeboten werden, besteht die Gefahr, dir einen Trojaner einzufangen.

  • Ein unbedachter Download und schon ist es passiert: Eine fremde Person hat sich auf deinem gekauften oder gemieteten iPhone eingehackt und hat freien Zugriff auf deine Daten. Der blanke Horror, wenn du darauf dein ganzes Leben gespeichert hast.

  • Wenn du zum Eingeben sensibler Daten ein unsicheres WLAN verwendest, kann es ebenfalls schnell passieren, dass sich jemand Zugriff auf dein iPhone verschafft. Das geht natürlich noch einfacher, wenn eine unbekannte Person dein Handy direkt in die Finger bekommt.

Diese 9 Anzeichen geben Hinweis darauf, ob dein iPhone gehackt wurde

Aber wie findet man eigentlich heraus, dass das eigene iPhone gehackt wurde? Wenn du eines oder mehrere der folgenden Anzeichen an deinem iPhone bemerkst, ist die Chance groß, dass es ein Virus enthält oder gehackt wurde.

  1. Warnung: iPhone gehackt
    Auf deinem Handy erscheint die Warnung "Ihr iPhone wurde gehackt. Sofortiges Handeln ist erforderlich". Das könnte ein Hinweis sein, dass dein iPhone gehackt wurde. Doch Vorsicht! Es könnte auch ein Angriff hackender Personen sein, insbesondere wenn du aufgefordert wirst, eine App zu installieren.
  2. Dein iPhone ist langsam
    Wenn dein Smartphone von einem Tag auf den anderen ungewöhnlich oft warm wird oder deutlich langsamer läuft, kann ein Virus die Ursache sein. Mit dem Zurücksetzen deines iPhones kannst du die Software restlos entfernen.
  3. Übermäßig viele Werbebanner
    Viel unerwartete Werbung im Safari-Browser kann ein Hinweis auf ein Virus auf deinem iPhone sein. Öffne die Werbung nicht, da sonst dein Handy über Safari gehackt werden kann.
  4. Unbekannte Pop-ups auf deinem iPhone
    Neue Pop-ups auf deinem iPhone können auf einen Angriff von Hacker:innen hindeuten. Die Pop-ups können auf angeblich gefundene Sicherheitslücken hinweisen oder Gewinnbenachrichtigungen enthalten.
  5. Unbekannte App auf deinem iPhone
    Überprüfe dein iPhone regelmäßig auf unbekannte Apps. Findest du eine App, die du nicht installiert hast und die vorher nicht da war, kann es sich um eine Spion-Software handeln. Diese spioniert deine Aktivitäten auf deinem Handy aus und leitet die Informationen an die Person weiter, die die App installiert hat und dir damit schaden kann.
  6. Hoher Datenverbrauch
    Zeigt dein Datenvolumen einen starken Verbrauch zu Zeiten an, in denen du dein iPhone nicht in Benutzung hattest, kann sich eine unerwünschte Software auf deinem Handy befinden. Möglicherweise werden deine privaten Daten mit einem anderen Programm ausgetauscht.
  7. Schnell entladender Akku
    Entlädt sich der Akku deines iPhones noch schneller als sonst, ohne dass du besonders viel an deinem Handy gemacht hast, könnte ein Angriff von Hacker:innen die Ursache sein. Meist kannst du das Problem lösen, indem du dein iPhone zurücksetzt.
  8. Unbekannte Telefonnummern
    Unbekannte Telefonnummern in der Anrufliste, eigenständiges Anrufen, starten von Apps oder Neustarten deines Handys, sind ziemlich sichere Anzeichen dafür, dass dein Handy gehackt wurde. Überprüfe die ausgehenden Anrufe auf kostenpflichtige Nummern und setze dich umgehend mit deinem Mobilfunk-Anbieter in Verbindung. Anschließend setze dein iPhone zurück.
  9. Apple-ID
    Überprüfe dein Apple-Konto auf unbekannte Zahlungen, denn auch deine Apple-ID könnte gehackt sein.

Wurde mein iPhone gehackt? Diese Codes geben einen Hinweis

Ist mein iPhone gehackt? Ein Hinweis darauf könnte eine Rufumleitung auf deinem Handy sein, die du gar nicht eingerichtet hast. Gib einfach diese Codes ein, um es herauszufinden.

Code Bedeutung
*#62# Zeigt an, ob die Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit aktiv ist
*#21# Status-Abfrage der Rufumleitung für Gespräche
*#61# Zeigt an, ob die verzögerte Rufumleitung aktiv ist
##002#       Sämtliche Rufumleitungen löschen

Ist mein iPhone gejailbreakt und was bedeutet Jailbreak?

Ob dein iPhone gejailbreakt ist, wird vor allem dann zu einem wichtigen Thema, wenn du ein gebrauchtes Smartphone kaufst. Hier solltest du dringend prüfen, ob vorherige Besitzer:innen Veränderungen am Betriebssystem vorgenommen haben, die deinem iPhone oder dir schaden können.

 

Was ist ein Jailbreak?

👉 Der englische Ausdruck Jailbreak, zu Deutsch "Gefängnisausbruch", beschreibt die Veränderung des Betriebssystems, um bestimmte Funktionen einzubauen. Standardmäßig können auf einem iPhone nur Apps installiert werden, die von Apple zugelassen sind. Jailbreaks heben diese Schranken auf.

 

So prüfst du, ob dein iPhone gejailbreakt ist

Mit dem Programm CopyTrans Contacts kannst du überprüfen, ob dein iPhone gejailbreakt ist oder nicht:

  • Lade das Programm CopyTrans Contacts auf deinen Computer herunter, damit findest du Trojaner auf deinem iPhone.
  • Installiere das Programm, indem du dem Installationsassistenten folgst.
  • Schließe das iPhone an und wähle in der linken Symbolleiste das iPhone-Symbol aus. Prüfe unter dem Eintrag "Jailbreak", ob dein iPhone einen Jailbreak hat: Wenn "ja" angezeigt wird, wurde dein iPhone unwissentlich für Drittanbietende entsperrt. Die Gefahr eines Hacks ist damit sehr hoch.

Maßnahmen, wenn dein iPhone gehackt wurde

Bestätigt sich der Verdacht, dass eine fremde Person Zugriff auf deine Daten hat, solltest du sofort sämtliche Passwörter ändern und am besten zu einer Expertin oder einem Experten gehen. Selbst herumzubasteln und auf Werkseinstellungen zurückzusetzen ist nicht immer erfolgreich, denn Hacker:innen sind im Kreieren ihrer Software ziemlich schlau. Hier erfährst du, was du tun kannst, wenn dein iPhone gehackt wurde.

 

iPhone gehackt: Online Banking

Das Wichtigste zuerst: Falls du Online-Banking über dein iPhone nutzt, informierst du am besten auch die Bank, sonst wird dein Geld womöglich von deinem Konto geräumt.

 

iPhone wurde gehackt: Daten wiederherstellen

Als nächstes solltest du versuchen, deine Daten zu retten. Das klappt, indem du das iPhone zurücksetzt und ein Backup wiederherstellst. Sichere vorher alle Daten, die für dich wichtig sind, beispielsweise Fotos, Kontakte oder Nachrichten.

Alle Dateien, die du innerhalb der letzten 30 Tage benutzt hast, kannst du über die iCloud wiederherstellen - sofern du sie aktiviert hast.

  • Öffne www.icloud.com und logge dich mit deinen Apple-Benutzerdaten ein.
  • Gehe auf "Einstellungen" und "Erweitert" und wähle die Option "Daten wiederherstellen".
  • Du kannst alle Dateien wiederherstellen oder nur bestimmte Elemente auswählen, bestätige anschließend mit "Wiederherstellen".
  • Die Dateien befinden sich wieder in den Ordnern, in denen du sie vorher abgelegt hattest.

 

Für den Fall, dass Hacker:innen deine Apple ID geändert haben oder wenn du kein iCloud-Backup gemacht hast, kannst du iCloud und iTunes nicht zum Sichern und Wiederherstellen der Daten verwenden. Mit speziellen Programmen zur Datenrettung und etwas Glück kannst du deine Daten trotzdem wiederherstellen:

  • Das Programm PhoneRescue verspricht schnelle und sichere Rettung deiner Daten. Die Lizenz für die Vollversion kostet 70 Euro pro Jahr oder einmalig 100 Euro. Mit der stark eingeschränkten Demo-Version kannst du das Tool kostenlos ausprobieren.
  • Das kostenlose Programm Disk Drill bietet die Wiederherstellung aller Dateien und Formate, die sich auf dem iPhone befunden haben. Mit einer zusätzlichen Software zur Datensicherung können Dateien zukünftig geschützt werden.
  • Mit dem Programm CopyTrans Shelbee kannst du dein iPhone und die Daten wiederherstellen.

In jedem Fall ist regelmäßige Datensicherung die beste Möglichkeit, deine Daten vor dauerhaftem Verlust zu schützen. Denn auch die Programme zur Datenwiederherstellung garantieren nicht, dass tatsächlich alle Dateien wiederhergestellt werden können. Häufig können nur einige Dateien gerettet werden.

 

Dein Handy wurde gehackt: iPhone zurücksetzen

Nachdem du die Daten deines iPhones gesichert hast, setzt du es im folgenden Schritt auf Werkseinstellungen zurück, um zu verhindern, dass die Daten in falsche Hände geraten.

So geht's:

🔐 Wähle auf deinem iPhone Einstellungen> Allgemein> iPhone übertragen/zurücksetzen aus. Wähle die Option "Alle Inhalte und Einstellungen löschen" und bestätige die Auswahl.

▶ Nun wird dein iPhone neu gestartet. Befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm, um es einzurichten.

📁 Zeigt der Bildschirm "Apps & Daten", wähle "Apps und Daten nicht übertragen", damit wird dein iPhone als neues Gerät eingerichtet.

📲 Wenn du aufgefordert wirst, deine Apple ID einzugeben, wähle die Option "ID vergessen" und erstelle dir eine neue Apple ID.

⏩ Folge anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm, bis die Einrichtung des iPhone abgeschlossen ist.

 

Angriff von Hacker:innen auf dem iPhone: Daten extrahieren

Wenn du regelmäßig iTunes- oder iCloud-Backups von deinem iPhone erstellst, kannst du daraus Daten wie Kontakte, Fotos oder Notizen extrahieren:

  • Schließe dein iPhone an den Computer an und öffne iTunes.
  • Klicke auf das iPhone-Symbol links oben und wähle unter "Backups" die Option "Backup wiederherstellen".
  • Wähle in dem sich öffnenden Fenster das Backup aus, das du auf dein iPhone laden möchtest und bestätige mit "Wiederherstellen".
  • Gib dein Passwort ein, falls das Backup mit einem Kennwort gesichert ist.

 

Wurde deine Apple ID gehackt, kannst du dich nicht mehr bei iCloud anmelden, aber iTunes-Backups sind weiterhin verfügbar und können die gleichen Daten wie iCloud-Backups enthalten. Manchmal gibt es allerdings Probleme beim Wiederherstellen über iTunes. Das Programm CopyTrans Backup Extractor kann hier helfen. Es findet alle vorhandenen Backups und stellt die Daten auf deinem PC wieder her.

So geht's:

👇 Lade das Programm CopyTrans Backup Extractor herunter und installiere es auf deinem Computer.

📁 Starte die Software und klicke auf "Nach Backups suchen". Anschließend beginnt die Suche nach iOS-Backups, die auf deinem PC lokal gespeichert sind.

📖 CopyTrans Backup Extractor stellt in einer Liste alle gefundenen Backups dar. Wähle nun ein Backup, aus dem die Daten extrahiert werden sollen.

🗂 Anschließend kannst du einzelne Daten oder alle Daten auf einmal extrahieren.

 

Apps, die dir helfen, wenn dein iPhone gehackt wurde

🛑 Mit der App "Systemguard" bekommst du einen umfassenden Sicherheitscheck. Sie weist dich auf Sicherheitslücken hin und zeigt die Arbeitsspeicher- und CPU-Auslastung an. Außerdem ist sie eine der wenigen Security-Apps, die im offiziellen Store erhältlich sind.

🛑  Die App "iVerify" scannt iOS auf Sicherheitslücken und durchsucht dein iPhone auf Hinweise von Spyware oder Malware.

So schützt du dich vor iPhone Hacker:innen und machst dein iPhone sicher

iPhones und andere iOS-Geräte sind ein beliebtes Angriffsziel für Hacker:innen. Mit immer neuen Methoden spüren die Kriminellen Sicherheitslücken auf, sodass absolute Sicherheit nie möglich sein wird. Andererseits werden immer mehr persönliche Daten digitalisiert und mit dem Handy verbunden, sodass du persönlich dein Apple-Gerät bestmöglich schützen solltest.

Dabei helfen folgen Tipps:

  1. Zwei-Faktor-Authentifizierung: Mit aktivierter Zwei-Faktor-Authentifizierung können andere Personen nicht auf deine persönlichen Daten zugreifen. Apple sendet nach jedem Verbindungsversuch einen Bestätigungscode an dein iPhone und benachrichtigt dich, wenn jemand versucht, deine Apple ID zu verwenden.
  2. Passwort ändern: Ein sicheres Passwort enthält mindestens 8 Zeichen, Groß- und Kleinbuchstaben und mindestens eine Zahl und ein Sonderzeichen. Verwende keine leicht zu erratenden Informationen wie deinen Namen, deine E-Mail-Adresse oder dein Geburtsdatum in deinem Passwort und wähle für jeden Account ein neues Passwort.
  3. Vorsicht vor Phishing: Hacker und Hackerinnen können per E-Mail Phishing-Links an dein iPhone senden. Klicke niemals auf Links oder Anhänge in E-Mails oder Nachrichten von unbekannten Absender:innen. Wenn du eine Phishing-Mail erhalten hast, wende dich bitte direkt an Apple Support.
  4. iCloud Synchronisierung: Standardmäßig synchronisiert das iPhone alle Apps mit iCloud automatisch. Du kannst die Synchronisierung der Daten selektiv deaktivieren und auswählen, welche Daten nicht synchronisiert werden sollen, zum Beispiel Fotos, Kontakte und Nachrichten. Gehe zu Einstellungen > Apple ID > iCloud, dort kannst du alle Daten, die du nicht synchronisieren möchtest, deaktivieren. Vergiss dann aber nicht, regelmäßige Backups von deinen Daten anzulegen, damit sie im Ernstfall nicht weg sind.
  5. iPhone auf Viren prüfen: Schadhafte Apps können mit einer Antiviren-Software ermittelt und gestoppt werden. Suche dir eine vertrauenswürdige Software, um keine Daten zu verlieren.
  6. Verdächtige Apps deinstallieren: Entferne verdächtige Apps so schnell wie möglich, um nicht gehackt zu werden. Jailbreake dein iOS-Gerät nicht und installiere keine Apps aus dubiosen Quellen.
  7. iPhone regelmäßig updaten: Mit regelmäßigen Updates hast du immer alle Software-Aktualisierungen deiner Apps und des Betriebssystems installiert und dein iPhone auf dem neuesten Stand. Damit sind alle bekannten Sicherheitslücken geschlossen.

iPhone Hack verhindern

🔓 Für Hacker:innen ist es verdammt einfach, sich Zugriff auf Handys, Rechner oder andere Computersysteme zu verschaffen. Das funktioniert bei Apple vielleicht nicht ganz so leicht wie bei einem Android-Smartphone, doch unmöglich ist nichts. Wenn du die Gefahr nicht ernst nimmst, können dir durch einen Hack vertrauliche Daten abhandenkommen.

✅ Gut zu wissen: Sofern du an deinem iPhone keinen Jailbreak durchgeführt hast und das iOS Betriebssystem regelmäßig updatest, bist du vor Viren und fiesen Angriffen relativ sicher. Nur wenn du die Sicherheitssysteme bewusst außer Kraft gesetzt hast, solltest du vorsichtig sein und genau darauf achten, ob plötzlich neue Apps auf dem Display auftauchen oder andere verdächtige Dinge passieren, wie erhöhte Handykosten oder Einschränkungen der Handyfunktionen.

👀 Außerdem solltest du dein Handy niemals unbeaufsichtigt herumliegen lassen. Erhält eine unbefugte Person Zugriff, kann sie dir blitzschnell eine Schadsoftware draufspielen.

Apple ID gehackt: Das kannst du tun

Wenn du vermutest, dass deine Apple ID für betrügerische Aktionen verwendet wurde, kannst du mit den folgenden Schritten einen Hacker:innen-Angriff blockieren, dein Konto und deine persönlichen Daten schützen und dir deine Apple-ID zurückerobern:

Melde dich mit deiner Apple ID bei deinem Apple-Account an.

Wähle "Sicherheit">"Passwort ändern" und ändere dein Apple ID-Passwort. Verwende ein sicheres Passwort, das du nicht auf anderen Websites verwendest.

Aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung, um jede Verbindung mit deinen Konten zu sichern.
Überprüfe deinen Account bezüglich der persönlichen Angaben und Sicherheitsdaten und aktualisiere die Informationen, die nicht richtig sind:
👉 deinen Namen
👉 deine primäre E-Mail-Adresse für deine Apple ID
👉 alle anderen E-Mail-Adressen, Sicherheits-E-Mail-Adressen und Rufnummern
👉 die Geräte, die mit deiner Apple ID verknüpft sind, wenn du die Zwei-Faktor-Authentifizierung bereits eingerichtet hast
👉 Sicherheitsfragen und Sicherheitsantworten

Überprüfe den E-Mail-Account, der mit deiner Apple ID verknüpft ist. Bei Auffälligkeiten ändere dein Passwort oder verwende eine andere E-Mail-Adresse für deine Apple ID.

Apple ID gesperrt: Was tun?

Bei verdächtigen Aktivitäten kann Apple deine Apple ID zu deinem Schutz automatisch sperren. In diesem Fall wird eine der folgenden Meldungen auf deinem Bildschirm angezeigt:

💥 "Diese Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert."

💥 "Sie können sich nicht anmelden, weil Ihr Account aus Sicherheitsgründen deaktiviert wurde."

💥 "Die Apple ID wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt."

Um wieder Zugriff zu erlangen, muss die Apple ID wieder entsperrt werden. Ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert, kannst du deine Apple ID mithilfe eines weiteren verifizierten Gerätes oder einer Telefonnummer wieder entsperren. Dazu findest du auf der Support-Seite von Apple genauere Informationen.

iPhone gehackt: Auf welche Daten können Hacker:innen zugreifen?

  • 🚫

    Wenn dein iPhone gehackt wurde, können Hacker:innen deine persönlichen Daten einsehen und verwenden. Sie können sich mit deiner Apple ID bei deinem iCloud-Konto anmelden und deine persönlichen Daten manipulieren. Sie können:

  • 📨

    Dein E-Mail-Programm nutzen und Mails lesen und schreiben.

  • 📅

    Einträge im Kalender einsehen und ändern.

  • 👤

    Auf deine Kontakte zugreifen.

  • 💰

    Dein Online-Banking nutzen.

  • 🗂

    Deine Dokumente in iCloud sehen und bearbeiten.

  • 📷

    Deine Fotos und Videos in iCloud sehen.

  • Deine iCloud-Backups auf anderen Geräten wiederherstellen.

  • 📒

    Deine Notizen lesen.

  • 👫

    Deine sozialen Medien nutzen.

  • 🌐

    Über die Funktion "mein iPhone suchen" können Hacker:innen Informationen über deinen Standort und deine Bewegungen erhalten.

  • 💶

    Außerdem können sie Apps oder Medien im Apple Store oder bei iTunes kaufen, die dann von deinem hinterlegten Konto bezahlt werden.

  • 🗑

    Im schlimmsten Fall nutzen Hacker:innen dein iPhone, um dich zu erpressen: Sie löschen alle Inhalte auf deinem Gerät und verlangen von dir Geld für die Wiederherstellung deiner Daten.

Häufig gestellte Fragen zum Thema "iPhone gehackt"

  • ⁉️

    Woran erkenne ich, ob mein iPhone gehackt wurde?

    Im besten Fall bekommst du die Warnung "Ihr iPhone wurde gehackt. Sofortiges Handeln ist erforderlich." Auch unbekannte Apps, viele Werbebanner oder verdächtige Pop-ups können auf einen Hack hindeuten. Achte auch darauf, ob du einen erhöhten Akku- oder Datenverbrauch hast. Das Programm CopyTrans Contacts überprüft zudem, ob dein Gerät gejailbreakt wurde.

  • ⁉️

    Was muss ich tun, wenn mein iPhone gehackt wurde?

    Hat tatsächlich eine fremde Person Zugriff auf deine Daten, solltest du sofort alle Passwörter ändern und Hilfe von Expert:innen in Anspruch nehmen. Da die Hacker:innen ziemlich clevere Softwares entwickeln, hilft es leider oft nicht, das iPhone auf Werkseinstellungen zurückzusetzen oder eigenständig zu versuchen, das Problem zu lösen.

  • ⁉️

    Können iPhones gehackt werden?

    Ja, auch ein iPhone kann gehackt werden. Obwohl es Apple den Hackern:innen und Internetkriminellen sehr schwer macht, Viren für das Betriebssystem iOS zu entwickeln, können Trojaner auf ein iPhone gelangen.

Verwandte Themen

Smarthones / Apps
Veröffentlicht: 25.03.2022 / Autor: Galileo