Seht euch hier die SpaceX-Raumkapsel an, die uns vielleicht bald alle ins All katapultiert
spacex.com

Seht euch hier die SpaceX-Raumkapsel an, die uns vielleicht bald alle ins All katapultiert

vor 2 Monaten

Es gibt wieder Neuigkeiten von SpaceX. So präsentierte der Visionär Elon Musk kürzlich den kompletten SpaceX-Raumanzug und das Innere der Raumkapsel Crew Dragon. Beides solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Kommen wir zuerst zum neuen Raumanzug. Dieser sieht aus, als hätten sich die Designer von Daft Punk und Mass Effect inspirieren lassen. Aber lässt man die modischen Aspekte mal außer Acht, scheint der Anzug vor allem eins zu sein: funktional. Wie Elon Mus via Instagram erklärt, bestand der Anzug bereits die Vakuum-Tests.

Hier das erste Bild des kompletten Raumanzuges:

Astronaut spacesuit next to Crew Dragon

A post shared by Elon Musk (@elonmusk) on

Hinter dem Raumanzug seht ihr übrigens die Raumkapsel Crew Dragon, die bisher dazu eingesetzt wurde, Proviant und Forschungsausrüstung auf die Internationale Raumstation zu transportieren. Die Kapsel wurde aber von Anfang an dazu konzipiert, Astronauten ins All zu bringen. Und wer wissen möchte, wie es in der Crew Dragon aussieht, der sollte sich dieses Video hier ansehen. Der Traum eines jeden Space-Nerds:

Ziemlich beeindruckend, oder? Auf der offiziellen Seite heißt es: „Crew Dragon wurde für eine angenehme Reise entworfen. Durch vier Fenster können die Passagiere von den Sitzen aus, die aus hochwertigster Kohlefaser und Alcantara-Stoff gefertigt werden, einen Blick auf die Erde, den Mond und das breitere Sonnensystem werfen.“
Hört sich irgendwie an, wie der Werbetext für ein Luxusauto. Nur eben eines, mit dem man durchs Weltall düsen kann.

Aber hier gilt wie beim Anzug: Crew Dragon sieht nicht nur cool aus, sondern kann auch was: Die Kapsel verfügt über ein fortgeschrittenes Notfall-System (das im Frühjahr 2015 getestet wurde), um die Astronauten schnell in Sicherheit zu bringen, wenn etwas schief gehen würde.

Auch cool: Die Kapsel kann nicht nur von der Crew an Bord gesteuert werden. Die SpaceX Mission Control in Hawthorne kann das Gefährt auch komplett ferngesteuert an den Zielort lenken.

Es sieht also ganz danach aus, als würde Elon Musk seine Pläne, kommerzielle Flüge ins All zu ermöglichen, nach und nach umsetzen. Wie lange es noch dauern wird, bis wir alle einen Ausflug in den Weltraum machen können, lässt sich bisher noch nicht vorhersagen. Wenn Musk mit diesem Tempo weitermacht, könnte das aber schneller klappen als wir uns das im Moment vorstellen können.

Hast du schon gewusst, dass Elon Musk auch das weltweit genutzte Bezahlungssystem Paypal gegründet hat? Wenn du noch mehr über das Leben des Visionärs erfahren möchtest, dann solltest du dir diesen Beitrag hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: