Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Atomkraftwerk auf freiem Feld

Atomkraft und Erdgas: Warum die EU-Taxonomie sie als nachhaltig einstuft

Die EU hat Gas- und Atomkraftwerke als nachhaltig eingestuft. Möglich macht das die neue EU-Taxonomie. Aber was bedeutet der Begriff eigentlich - und warum ist die Kategorisierung so wichtig? Im Video: Was für und gegen Atomkraftwerke spricht.
Atomkraft und Erdgas: Warum die EU-Taxonomie sie als nachhaltig einstuft
12

EU-Taxonomie: Das steckt dahinter

  • 🌱

    Die Europäische Union hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu sein.

  • 🌱

    Damit das funktioniert, sind Investitionen von öffentlicher Hand oder Unternehmen in Milliardenhöhe nötig: Laut EU-Kommission rund 350 Milliarden Euro im Jahr. Aber woher sollen Anleger:innen und Unternehmen wissen, welche Investitionen ökologisch nachhaltig sind?

  • 🌱

    Genau das legt die EU-Taxonomie fest. Sie ist das Klassifizierungs-System, mit dem wirtschaftliche Aktivitäten auf ihre ökologische Nachhaltigkeit überprüft werden können.

  • 🌱

    Heißt: Sie legt genaue Kriterien für fast alle Branchen fest, wann ihr Handeln als nachhaltig eingestuft werden kann.

  • 🌱

    Das Ziel ist es, eine klare Transparenz zu schaffen und so Investitionen in eine nachhaltige Wirtschaft zu fördern.

EU-Taxonomie: Atomkraft und Erdgas

Aber was hat jetzt die Taxonomie mit Atomkraftwerken und Erdgas zu tun? Nach langem Hin und Her hat das Europa-Parlament am 6. Juli 2022 entschieden, auch Erdgas und Atomenergie als nachhaltig einzustufen. Damit gelten sie als grünes Investment. Das soll Geld in nachhaltige Energien pumpen und notwendige Übergangs-Technologien sichern.

Mit dieser Entscheidung waren allerdings nicht alle Mitgliedsstaaten einverstanden. Zwar soll es strenge Auflagen für den CO2-Ausstoß und die Endlagerung des radioaktiven Materials geben, dennoch bleibt die Klimafreundlichkeit beider Technologien fraglich. Darüber hinaus befürchten Kritiker:innen, dass durch diese Entscheidung die Taxonomie bei den Investoren an Glaubwürdigkeit verliert.

Umweltschützer:innen hatten die EU-Abgeordneten vor der Abstimmung deshalb aufgefordert, gegen die Entscheidung zu stimmen. Jetzt kann die Umsetzung nur noch verhindert werden, wenn bis zum 11. Juli mindestens 20 EU-Staaten, die mindestens 65 Prozent der Gesamtbevölkerung der EU vertrete, ein Veto einlegen. Weil viele Staaten wie Frankreich ein großes Interesse an der Nutzung von Kernkraft haben, gilt das allerdings als so gut wie ausgeschlossen.

Tiemo Wölken, SPD-Politiker und Abgeordneter im EU-Parlament, spricht sich gegen die Entscheidung aus

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

EU-Taxonomie: Drei simple Regeln

  • Laut EU-Taxonomie ist eine wirtschaftliche Tätigkeit dann nachhaltig, wenn sie drei Voraussetzungen erfüllt.

  • 1️⃣

    Sie trägt zu mindestens einem der sechs offiziellen ökologischen Ziele (siehe unten) bei.

  • 2️⃣

    Sie beeinflusst keine der übrigen ökologischen Ziele nachteilig.

  • 3️⃣

    Sie hält die sozialen Mindest-Standards ein.

EU-Taxonomie: Die sechs ökologischen Ziele

Damit ein wirtschaftliches Handeln als nachhaltig gilt, muss es zu mindestens einem dieser ökologischen Ziele beitragen - ohne ein anderes zu benachteiligen:

  1. Klimaschutz
  2. Anpassung an den Klimawandel
  3. Nachhaltige Nutzung und Schutz der Wasser- und Meeres-Ressourcen
  4. Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft
  5. Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung
  6. Schutz und Wiederherstellung der biologischen Vielfalt und der Ökosysteme

Energiewende: Warum dauert das eigentlich so lange?

Energiewende: Warum dauert das eigentlich so lange?

Deutschland will schon seit Jahren die Energie-Gewinnung auf erneuerbaren Quellen wie Solar, Windkraft oder Biogas-Anlagen umstellen. Doch was ist aus diesem Vorhaben geworden?

Was passiert mit Atomkraftwerken, wenn sie abgeschalten werden? Unsere Reporterin hat es sich vor Ort angesehen

Das Wichtigste zum Thema Taxonomie

  • Taxonomie ist ein altgriechisches Wort, das sich aus taxis und nomos zusammensetzt: Das bedeutet übersetzt Ordnung und Gesetz.

  • Taxonomie beschreibt ein einheitliches Verfahren, um Objekte nach vorgegebenen Kriterien zu klassifizieren. Deshalb wird es oft auch als "Klassifikations-Schema" bezeichnet.

  • Der Begriff Taxonomie ist eigentlich am bekanntesten in der Biologie und der Linguistik.

Veröffentlicht: 06.07.2022 / Autorin: Amelie Geibel