So projizierst du ein Hologramm mit deinem Smartphone
YouTube / Mrwhosetheboss
Life,

So projizierst du ein Hologramm mit deinem Smartphone

vor 3 Jahren

Ich wette, darauf bist du noch nicht gekommen! Oder wusstest du, dass du dein Smartphone ganz leicht in einen 3D-Hologramm-Projektor verwandeln kannst?

Sieht echt cool aus, was der YouTuber Mrwhosetheboss uns in seinem DIY-Video erklärt. Und mit ein bisschen künstlerischem Talent kann wirklich jeder sein eigenes Hologramm erzeugen.

Das brauchst du:

  • Smartphone
  • Scharfes Messer
  • Lineal
  • Stift
  • Klebeband
  • Schere
  • CD-Hülle

Anleitung:

Auch interessant: Unglaublich: DIY-Klimaanlage für 30 Euro

Schritt 1: Diese Form zeichnen und ausschneiden.

via YouTube

Form_Hologramm
via YouTube

Schritt 2: Die Enden der CD-Hülle entfernen.

Schritt 3: Die Form 4 Mal auf die CD-Hülle übertragen und ausschneiden.

Schritt 4: Die Formen mit Klebeband zusammenkleben.

Schritt 5: Ein geeignetes Hologramm-Video aus dem Netz suchen und den gebastelten Projektor auf dem Smartphone platzieren.

Schritt 6: Licht aus und los geht’s!

 

Unsere Funda hat’s übrigens auch mal selber ausprobiert und zusammen mit einem Profi rausgefunden mit welchen Tricks das DIY-Hologramm noch besser funktioniert:

 

Auch andere coole Dinge kannst du dir mit ein bisschen Zeit und Geld selbst bauen. Diesen Pool für’n Fuffi zum Beispiel:

Auch cool:

Dieses Hologramm bewacht Behindertenparkplätze in Russland

Life Hack: Handy DIY-Projektor

Zum Nachbauen: Diese Axt spaltet Holz doppelt so schnell

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK