Landvergnügen

Landvergnügen: (Fast) kostenloser Urlaub auf dem Bauernhof

Wenn du genug von der Hektik der Stadt und überfüllten All-inclusive-Hotels hast, ist Landvergnügen vielleicht genau das Richtige für dich. Was steckt hinter dem Konzept? Und: Tipps für deinen Camping-Urlaub.
0

Das Wichtigste zum Thema Landvergnügen

  • Viele Zukunfts- und Trendforscher:innen sind sich sicher: Nicht der Massentourismus, sondern sogenannter "Resonanz-Tourismus" ist die Zukunft des Urlaubs.

  • Ein Beispiel dafür ist das von Ole Schnack begründete Landvergnügen. Hierüber übernachten Mitglieder kostenlos auf teilnehmenden deutschen Bauernhöfen, Imkereien oder Weingütern.

  • Echtes Erleben statt brechend voller Touri-Hotspots: Im Zentrum von Landvergnügen-Reisen stehen menschliche Begegnungen.

Bauernhof statt Campingplatz

Um Landvergnügen zu erleben, brauchen Reisende den saisonalen Stellplatzführer für 34,90 Euro. Darin sind nicht nur eine persönliche Mitgliedskarte und Vignette enthalten, sondern auch ein Download-Code für die ergänzende Landvergnügen-App.

Nach telefonischer Voranmeldung können alle Mitglieder mit ihrem Reisemobil, Wohnwagen oder Campingbus 1 Nacht kostenlos auf den über 1.000 teilnehmenden Höfen übernachten. Manche Höfe bieten auf ihren bis zu 3 Stellplätzen gegen eine kleine Gebühr auch Bad- oder Stromnutzung an.

Die Begrenzung auf 1 kostenlose Übernachtung und bis zu 3 Stellplätze hat rechtliche Hintergründe. Die von den Hofbetreibenden angebotenen Parkflächen entsprechen keinem Campingplatz im engeren Sinne.

Vielmehr wird durch die Nachtgäste der örtliche Handel unterstützt, indem Reisende den Ab-Hof-Verkauf regionaler Waren nutzen. Gleichzeitig beugt Landvergnügen auch Wild-Camping vor und schafft stattdessen abwechslungsreiche Urlaubsziele abseits des Mainstreams.

Hinter Landvergnügen steht Gründer Ole Schnack. Die Idee entstammt dem französischen Vorbild "France Passion". Inzwischen gibt es mit ähnlichen Konzepten in unter anderem Spanien, Dänemark und Österreich ein umfangreiches Netzwerk. Interessierte Höfe können kostenlos am Landvergnügen teilnehmen.

Camping-Küche zum Selbstbauen

Das Internet bietet allerlei Tutorials, um zu Hause selbst zum Handwerker zu werden. Doch wie professionell werden die Campingküche und weitere Outdoor-Gadgets ohne das nötige Fachwissen?

Beispiel für "Resonanz-Tourismus"

  • 🌄

    Das Besondere an Urlaub über Landvergnügen: Im Vergleich zu vielen Pauschalreisen und Campingplätzen sind die Höfe nicht überlaufen.

  • 👩‍🌾

    Stattdessen bieten sich beschauliche Kulissen, in denen der direkte Kontakt mit den Gastgeberinnen und Gastgebern und der Umgebung im Zentrum stehen.

  • 💡

    Fachleute zählen so eine Art des Urlaubs zu sogenanntem "Resonanz-Tourismus".

  • 🤝

    Der Begriff beinhaltet Reisen, die das Kennenlernen des tatsächlichen Urlaubsorts und der einheimischen Menschen ermöglichen. Derartiges Urlaubmachen richtet sich dementsprechend gegen den verbreiteten Massentourismus mit All-inclusive-Hotels.

  • 🤔

    Resonanz-Tourismus ist nach Ansicht von Zukunfts- und Trendforscher:innen die Zukunft des Urlaubs. Andere Expertinnen und Experten sehen solch einseitigen Prognosen hingegen skeptisch.

Dos and Don'ts beim Fahrrad-Camping

Fahrradcamping wird immer mehr zum Trend, doch wie genau läuft das eigentlich ab? Wir haben wichtige Fragen für euch geklärt.

Nützliche Apps für den Camping-Urlaub

3 Camping-Tricks

Thilo Mischke hat schon an den extremsten Orten gecampt. Mit seinen Tricks wird jeder Camping-Trip zum Erfolg!

Veröffentlicht: 27.05.2021 / Autor: Alexander Duebbert