In Hamburg kannst du jetzt "Game of Thrones" studieren
via Wikipedia/Uwe Barghaan/CC BY-SA 3.0
Life,

In Hamburg kannst du jetzt „Game of Thrones“ studieren

vor 3 Monaten

„So ein Quatsch“, könnte man jetzt denken. Aber wenn Harvard es schon vor macht, kann Hamburg ja nachziehen. Hört sich ja auch fast gleich an. Und ja, an dieser Uni kann man jetzt ein „Game of Thrones“-Seminar belegen.

Die Nachricht, man könne in Harvard „Game of Thrones“ studieren, hat uns Ende Mai ganz schön überrascht – wir dachten schon an eine Fake News. Aber irgendwas scheint ja dran zu sein. Denn Hamburg zieht jetzt nach.

Beziehungsweise hat schon nachgezogen. Denn im Juni waren die Seminarteilnehmer des Kurses „Interdisziplinäre Projektseminare: Game of Thrones – Das Mittelalter in der Gegenwart“ bereits zu einer Blockveranstaltung im Kloster Nütschau nordöstlich von Hamburg.

Worum genau geht es beim Seminar? „Das interdisziplinäre Seminar […] verbindet fachwissenschaftliche Inhalte und Arbeitsweisen zur Geschichte des Mittelalters mit einem erfolgreichen und weit verbreiteten Format aktueller populärer Mittelalterrezeption, der US-amerikanischen Fernsehserie Game of Thrones, und schlägt dadurch zugleich einen Bogen zu Fragestellungen der Public History.“

Was heißt das konkret? „Konkret soll im Seminar am Beispiel von Game of Thrones das Geflecht von Mittelalter-Bildern, Fantasy-Imaginationen, diffusen religiösen Sehnsüchten und Gegenwartsbezügen aufgearbeitet werden. Wie wird mittelalterliche Geschichte aktuell rezipiert, wie bearbeiten moderne Medien die Funktionalisierung des Mittelalters?“

Klingt doch ganz spannend. Laut Bento mussten Interessierte vorher übrigens die Staffeln 1 bis 6 gesehen haben.

Aber es gibt nicht nur verrückte Seminare, sondern auch verrückte Universitäten. Wie die von Donald Trump. Wie die aussieht und was man dort – angeblich – lernt, zeigen wir euch hier, denn sie wird auch „Mogel-Uni“ genannt:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: