Themenseiten-Hintergrund

Clips der Woche: Vom brasilianischen Harry Potter zum Theater to go

Hoffnung für Fans von Harry Potter, Weihnachtsmärkten und Kultur: Die Clips der Woche nehmen dich mit auf eine kuriose und kreative Reise.
Teaserbild: Clips der Woche: Vom brasilianischen Harry Potter zum Theater to go

Magisch unterwegs: Brasilianer-Duo arbeitet an Nimbus 2000

  • 📚

    Mit der Harry-Potter-Reihe hat Autorin J. K. Rowling Millionen Menschen weltweit verzaubert. Welcher Fan wünscht sich nicht heimlich eine Runde Quidditch mit Harry Potter?

  • 🧹

    Die Brasilianer Vinicius Sanctus und Alessandro Russo machen verträumten Muggeln Hoffnung: Mit ihrer Erfindung aus Besen und Onewheel sausen die beiden Tüftler durch Sao Paulo.

  • 🔮

    Noch ist die Besen-Konstruktion zwar nicht in Serie verfügbar. Offenbar denken Sanctus und Russo aber über eine größere Produktion und Vermarktung nach. Wir üben schon mal: "Accio!"

Weihnachtlich unterwegs: Im Schritt-Tempo zum Glühweinstand

  • 🎅

    Adventszeit bedeutet für viele auch: Weihnachtsmärkte, Freunde treffen, Glühwein schlürfen. In der Corona-Pandemie erleben wir zwar keine normalen Märkte.

  • 🚗

    Dank einiger Festwirte gibt's aber Alternativen. Entsprechend der geltenden Hygiene-Bestimmungen soll von Süßigkeiten bis Christbäumen alles erhältlich sein. Nur halt im Auto, als Drive-Through.

  • 🥂

    Positiver Nebeneffekt: Kein Bibbern in der Kälte draußen. Und auf den Glühwein musst du so auch nicht verzichten – nur auf den Alkohol.

Bühnenreif unterwegs: Tschechisches Theater to go

  • 🎦

    Branchen wie Theater, Kino oder Konzerte leiden in der Corona-Pandemie seit Monaten besonders: selten Vorstellungen, wenige Zuschauer, kaum Einnahmen.

  • 👏

    Ein tschechisches Theater-Ensemble macht aus der Not eine Tugend: Statt gut gefüllter Säle bieten sie 5-minütige Privat-Shows für höchstens 4 Gäste an.

  • 💸

    Das Angebot ist kostenfrei, Spenden nehmen die Künstler aber gern an. In der Hoffnung, dass schon bald wieder Vorstellungen wie gewohnt möglich sind.

Veröffentlicht: 21.11.2020 / Autor: Alexander Duebbert