Themenseiten-Hintergrund

Aphantasie: Wenn im Kopf keine Bilder entstehen

Wer mit Aphantasie lebt, kann sich keine Bilder vorstellen, hat einfach keine Vorstellungskraft, ist "auf dem inneren Auge blind". Das Gesicht des Partners: schwarz. Beim Lesen von Büchern: schwarz. Was du zu der gar nicht mal so seltenen Besonderheit wissen musst.
Teaserbild: Aphantasie: Wenn im Kopf keine Bilder entstehen

Das Wichtigste zum Thema Aphantasie

  • Aphantasie bedeutet, dass man keine Bilder im Kopf entstehen lassen kann. Der Fantasie sind da dann eben doch Grenzen gesetzt.

  • Etwa 2 Prozent aller Menschen auf der Welt sollen mit Aphantasie leben. Das sind mehr als 150 Millionen, ungefähr also die Bevölkerung von Russland.

  • Aphantasie kann angeboren sein. Betroffene bemerken das oft erst nach Jahrzehnten. Sie kennen es ja nicht anders. Anders bei Unfall- oder Schlaganfall-Opfern, bei denen das Phänomen ebenfalls auftreten kann.

  • Noch sind die Gründe für Aphantasie nicht geklärt. Wissenschaftler vermuten, dass gewisse Verbindungen im Gehirn nicht funktionieren.

"Stell dir vor du bist am Strand...": Wenn das Kopfkino nicht geöffnet ist

Es entstehen keine inneren Bilder, Stimmen, Musik, Gerüche, Geräusche oder Ähnliches, es ist schwarz und still. So beschreiben Menschen mit Aphantasie ihre alltägliche innere Welt. Sich in Gedanken an einen Strand mit Palmen träumen und beim Lesen Bilder im Kopf entstehen lassen - für sie unmöglich.

Die wenigsten empfinden das allerdings als Beeinträchtigung. Vor allem wenn Aphantasie angeboren ist, geht ihnen ja nichts ab. Den meisten fällt sie erst in den Zwanzigern auf.

Surfer in Neuseeland genießen den Sonnenuntergang am Strand, nachdem die Beschränkungen wegen des Corona-Virus ausgehoben wurden.


Stell dir vor, du liegst am Strand, hörst das sanfte Rauschen der Wellen, und die Sonne geht langsam unter ... Wohltuende Tagträume sind für Menschen mit Aphantasie so nicht möglich.
© picture alliance / AP Photo / Mark Baker

Wie gut siehst du mit "dem inneren Auge"? Finde es im Test heraus!

Was wir über Aphantasie wissen:

  • 📆

    1880 beschrieb ein Pionier der Intelligenzforschung Francis Galton das Phänomen zum ersten Mal.

  • 🥐

    Probanden sollten sich in einem Experiment einen Frühstückstisch vorstellen. Manche sahen dampfenden Kaffee und frisch duftende Croissants. Andere beschrieben ein schwarzes Nichts.

  • 🧠

    Wahrscheinlichste Erklärung: Bei Menschen mit Aphantasie kommunizieren bestimmte Bereiche im Hirn nicht so miteinander wie bei anderen mit bildlicher Vorstellungskraft.

  • 💭

    Trotzdem erinnern auch sie sich an Menschen und Momente, nur eben anders. Sie wissen zum Beispiel, dass jemand blaue Augen hat, können das abstrakte Merkmal aber nicht konkret visualisieren.

  • 💡

    Kreativität und Intelligenz sind davon nicht negativ beeinflusst. Aphantasie gilt auch nicht als Krankheit oder Behinderung.

  • 😴

    Interessanterweise berichten Menschen mit Aphantasie auch von bildlichen Träumen.

  • 📷

    Es scheint also nur das bewusste Hervorrufen von mentalen Bildern betroffen zu sein. Aber Forscher haben die Aphantasie eben noch nicht vollständig entschlüsselt.

"Ihr habt eine Leinwand" - Wie Mozilla-Mitgründer Blake Ross seine Aphantasie realisierte

Blake Ross ist Mitgründer von Mozilla-Firefox und damit einer der größten Software-Entwickler. Den freien Internetbrowser nutzen laut Firefox etwa 270 Millionen Menschen weltweit. Wer 2004 als 19-Jähriger den Internet-Markt so revolutioniert, der muss eine blühende Fantasie haben, oder?

Nein, zumindest nicht nach "normalen" Maßstäben. Im April 2016 postete Blake Ross eine "waschechte Offenbarung", wie er es nannte: "Ihr habt fast alle eine Leinwand. Ich nicht."

Als 30-Jähriger hatte er gerade herausgefunden, dass sich die meisten Menschen Bilder vor ihrem inneren Auge vorstellen können. Einfach so. "Das haut mich um." Den ganzen Post und Chats mit seinen Freunden siehst du hier.

Der Mitgründer von Mozilla Firefox Blake Ross lebt mit Aphantasie.


Blake Ross als 19-Jähriger in seinem Jugendzimmer. Kurz nachdem der Mozilla Firefox an den Start ging.
© picture alliance / AP Photo / David Adame

Sind Menschen mit Aphantasie unkreativ?

Nein. Auch da ist Blake Ross ein gutes Beispiel. Denn der US-Entwickler ist nicht nur ein sensationeller Coder, er hat auch ein Drehbuch geschrieben: für die HBO-Sitcom "Silicon Valley". Die Serie erzählt vom Aufstieg eines Internet-Start-Ups im namensgebenden Tech-Mekka.

Ross gefiel die Serie so gut, dass er sich eine Folge ausdachte, klassische Fan-Fiction. Das Skript ist aber gut. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Ross keinerlei Erfahrung als Autor hat. Offensichtlich ist Aphantasie also kein Hindernis für Kreativität.

Sein Skript liest du hier.

Hast du Aphantasie?

Es gibt keinen Test, der eindeutig diagnostiziert, ob du Aphantasie hast - und es bisher einfach nicht bemerkt hast. Aber dieser Test gibt dir zumindest eine ungefähre Antwort, wie lebhaft deine Vorstellungskraft ist.

Veröffentlicht: 29.09.2020 / Autor: Johannes Korsche