Die 8 skurrilsten Geheimnisse von "The Big Bang Theory"

Die 8 skurrilsten Geheimnisse von „The Big Bang Theory“

vor 4 Monaten

Die Comedy-Serie „The Big Bang Theory“ ist weltweit berühmt. Ein paar Dinge wurden uns bisher aber vorenthalten. Deshalb haben wir uns auf die Suche begeben und die acht skurrilsten, lustigsten und überraschendsten Geheimnisse der Kultserie gelüftet.

Vier Nerds und eine sexy Nachbarin: So kennen und lieben wir „The Big Bang Theory“. Allerdings gibt es so einiges, was wir über sie noch nicht wussten. Kennst du den Nachnamen von Penny und weißt, welcher der Darsteller im echten Leben Wissenschaftler ist? Wenn nicht, solltest du jetzt ganz genau aufpassen. Chuck Lorre, der Erfinder der Serie, lüftet für uns nämlich die spektakulärsten Geheimnisse der Kultserie:

1. Die erste Folge war so schlecht, dass sie nie ausgestrahlt wurde

Der Fernsehsender CBS fand die erste Folge so schrecklich, dass sie niemals veröffentlicht wurde. Selbst der Erfinder fand sie dermaßen schlecht, dass er unbedingt verhindern wollte, dass sie jemand zu Gesicht bekommt. Ein komplett neues Drehbuch musste her. Wir sind froh darüber – ansonsten würde es diese Figuren heute nämlich nicht geben:

2. Pennys Nachname

Eines fiel den Autoren der Serie erst nach vielen Folgen auf. Sie hatten ein entscheidendes Merkmal der hübschen Kellnerin Penny vergessen: Ihren Nachnamen. Was Chuck Lorre über das Rätsel um Pennys Familiennamen zu sagen hat, seht ihr hier:

3. Dieser Mann ist der wissenschaftliche Kopf dahinter

Alle Theorien und Forschungen in der Serie sind wissenschaftlich korrekt – selbst die Entwicklung von Howards berühmter Weltraumtoilette. Aber wie kann das sein? Sind die Autoren und Schauspieler etwa tatsächlich Wissenschaftler? Einer ist es zwar – für die wissenschaftliche Korrektheit in der Serie ist aber jemand anderes verantwortlich. Sein Auftrag: „Wissenschaft liefern.“ Wir haben ihn kennengelernt:

4. Versteckte Botschaften im Abspann

Immer wieder verstecken sich in der Serie persönliche Botschaften von Chuck Lorre – allerdings erst nach der eigentlichen Folge. Hier könnt ihr euch die versteckten Nachrichten ansehen:

5. Die Serie sorgte für diplomatische Spannungen

Eine Produktionsfirma aus Weißrussland kopierte die erfolgreiche Serie – ohne den Erfinder um Erlaubnis zu fragen. Das Ganze war natürlich völlig illegal. Und das Schlimmste: Hinter der Produktionsfirma steckte die Regierung. Damit nahm der Streit um das Konzept diplomatische Ausmaße an und sorgte für allerlei Trubel:

6. Dieser „The Big Bang Theory“-Star ist tatsächlich Wissenschaftler

Einer der Darsteller trägt auch im wirklichen Leben einen Doktortitel und gibt offen zu, in Sachen Sex ein Spätzünder gewesen zu sein. Von wem die Rede ist, seht ihr hier:

7. Es gibt schon Pläne, wie die Serie enden soll

Echte Fans wollen es natürlich nicht wahrhaben, aber die Serie wird irgendwann enden. Und dafür haben der Darsteller von „Raj“ und Chuck Lorre schon Ideen im Kopf:

8. So viel verdienen die Stars

Mit ihren Rollen als Nerds wurden die Hauptdarsteller auf der ganzen Welt berühmt. Das zeigt sich mittlerweile auch an ihren astronomisch hohen Gehältern. Wir haben herausgefunden, wer wie viel verdient und Kunal Nayyar alias „Raj“ getroffen, der für und aus dem Nähkästchen plauderte:

Und das ganze Video mit allen spektakulären Geheimnissen rund um „The Big Bang Theory“ findet ihr hier.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: