Sieht aus wie Spinat, ist aber keiner: Jute mit Hähnchen - hier gibt's das Rezept
Galileo
Food,

Sieht aus wie Spinat, ist aber keiner: Jute mit Hähnchen – hier gibt’s das Rezept

vor 3 Jahren

Dass aus Jute Stoffbeutel gemacht werden, weiß man ja. Wesentlich weniger bekannt ist, dass sie sich auch prima zum Kochen eignet. Gabriel Arendt zeigt euch in der Sendung, wie ihr aus den Blättern ein leckeres Gericht machen könnt. Und hier findet ihr das passende Rezept:

Jute mit Hähnchen

13903587_Der Weg der Jute Master_ Premaster_ Hintersetzer Key_ Hintersetzer LED_00-07-01-01

Zutaten:

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 4 Hühnerkeulen
  • 1,5 Liter Geflügelfond oder selbst gekochte Hühnerbrühe
  • 250 Gramm getrocknete Juteblätter, die Stiele entfernt
  • 2 gelbe Zwiebeln, geschält und fein gehackt
  • 8 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel gemahlene Koriandersamen
  • 1 Zitrone, davon der Saft
  • 1 rote Chili oder Peperoni, fein gehackt
  • 6 Esslöffel Olivenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 4 Zweige frischer Koriander, davon die Blätter grob gehackt
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Hühnerkeulen in Fond geben und circa eineinhalb Stunden kochen, dann rausnehmen, abkühlen lassen, Fleisch von den Knochen zupfen und beiseitestellen. Brühe/Fond ebenfalls beiseitestellen.
  2. Getrocknete Jute in eine große Schüssel geben und in lauwarmem Wasser zehn bis fünfzehn Minuten quellen lassen. Wasser abgießen, Juteblätter gut ausdrücken, nochmals in lauwarmem Wasser zehn Minuten quellen lassen, sehr gut ausdrücken und beiseitestellen. Das Wasser kann weggeschüttet werden.
  3. Öl in einen großen Topf geben und erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch goldgelb anbraten, Zucker dazugeben und alles leicht karamellisieren, etwas salzen. Peperoni und gemahlene Koriandersamen dazugeben und umrühren. Jetzt die Juteblätter dazugeben. Alles gut verrühren und so lange anbraten, bis das überschüssige Wasser verdunstet ist.
  4. Mit Hühnerbrühe aufgießen und 30 bis 40 Minuten bedeckt köcheln lassen, zwischendurch immer wieder umrühren. Gegebenenfalls mit etwas Wasser aufgießen – die Jute sollte immer leicht bedeckt sein.
  5. Ist die Jute fertig gekocht, Zitronensaft und das Hühnerfleisch dazugeben, gut unterrühren und nochmals mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Auf die angerichteten Portionen wird der frische Koriander gestreut.

Tipp: Dazu passen sehr gut in Olivenöl angebratener Reis und eisgekühlter Pfefferminztee.

Guten Appetit!

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK