Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Corona-Virus
Booster für alle ab 18 Jahren

Booster für alle ab 18 Jahren: Wann die dritte Corona-Impfung bei dir ansteht

Nach der Auswertung neuer Daten hat die Ständige Impfkommission ihre Impf-Empfehlung zur Corona-Impfung angepasst. Ab sofort empfiehlt die STIKO den Booster für alle Personen ab 18 Jahren. Was du jetzt zur dritten Corona-Impfung wissen musst. Im Clip: Wie die Booster-Impfung funktioniert.
Booster für alle ab 18 Jahren: Wann die dritte Corona-Impfung bei dir ansteht
12

Das Wichtigste zum Booster für alle ab 18 Jahren

  • Rund 70 Prozent der Menschen in Deutschland sind vollständig gegen Covid-19 geimpft.

  • Einige Monate nach der Corona-Impfung lässt die Schutzwirkung aber nach. Vor allem Risikogruppen brauchen daher dringend eine dritte Impfung zur Auffrischung.

  • Inzwischen empfiehlt die STIKO sogar allen Über-18-Jährigen nach rund einem halben Jahr eine sogenannte Booster-Impfung.

  • Fast ein Drittel der deutschen Bevölkerung ist jedoch noch gar nicht gegen Covid-19 geimpft. Diesen Menschen empfehlen Fachleute, sich zum Selbstschutz und zum Wohle aller so bald wie möglich zu impfen.

Nach einigen Monaten lässt der Corona-Impfschutz nach

Impfschutz lässt je nach Impfstoff nach

Die Statistiken der Fallzahlen von Moderna und der Kreuzimpfung Astrazeneca mit mRNA-Impfstoff brechen früher ab, da offenbar nicht genug Daten von Geimpften für die Studie vorlagen. Sie lagen nach 4 bis 6 Monaten circa auf dem gleichen Niveau.

STIKO empfiehlt dritte Corona-Impfung zur Auffrischung für alle Volljährigen

Eine vollständige Corona-Impfung schützt zwar nicht immer vor einer Infektion, aber effektiv vor einem schweren Krankheitsverlauf von Covid-19. Mit der Zeit verringert sich der Schutz jedoch. Daher braucht es eine dritte Impfung zur Auffrischung des Impfschutzes: die sogenannte Booster-Impfung.

Durch den Booster bleibt nicht nur dein eigener Impfschutz erhalten. Auch soll die Auffrischung durch eine ausreichende Impfquote eine Übertragung - vor allem in Risikogruppen - weiter verringern und dadurch schwere Erkrankungen bis hin zu Todesfällen vermindern.

Zunächst hatte die Ständige Impfkommission (STIKO) hauptsächlich Über-70-Jährigen und Pflege-Personal den Booster empfohlen. Nach neuen wissenschaftlichen Daten gilt inzwischen: Alle ab 18 Jahren sollten eine dritte Corona-Impfung zur Auffrischung erhalten.

Ähnlich zur anfänglichen Impf-Priorisierung empfiehlt die STIKO dabei, Risikogruppen und Ältere vor jüngeren Menschen zu boostern. Abgesehen davon sollten außerdem zunächst alle Ungeimpften dringend "nachgeimpft" werden.

Unter anderem aus der Politik gab es Kritik, die Booster-Empfehlung für alle Volljährigen käme zu spät. Dagegen wehrt sich die STIKO: Sie entscheide auf der Basis wissenschaftlicher Fakten - und nicht aufgrund von politischem Druck.

Wann braucht es die dritte Corona-Impfung?

  • 💉

    Die Booster-Impfung soll in der Regel 6 Monate nach der letzten verabreichten Corona-Impfdosis erfolgen.

  • 💉

    Im Einzelfall kann der Abstand zur letzten Corona-Impfung je nach Verfügbarkeiten auf 5 Monate verkürzt werden.

  • 💉

    Vor allem mit Blick auf Weihnachten kann die dritte Impfung insbesondere für Risikopatient:innen auch vorgezogen werden, zum Beispiel wenn der eigentliche Termin kurz nach den Feiertagen wäre.

  • 💉

    Nicht zu früh boostern: Bei einer dritten Corona-Impfung bereits nach 2 oder 3 Monaten nach der zweiten Impfung bleibt die beabsichtige Erneuerung des Impfschutzes aus.

  • 💉

    Unabhängig von der letzten Impfdosis soll für die Auffrisch-Impfung ein mRNA-Impfstoff verwendet werden. Menschen unter 30 Jahren sollen dabei nicht mehr den Impfstoff von Moderna, sondern nur noch das Vakzin von Biontech/Pfizer verabreicht bekommen.

  • 💉

    Grundsätzlich gilt: Wer zuerst die Erstimpfung erhalten hatte, sollte auch den dritten Piks zuerst bekommen. Ein Booster für alle Menschen gleichzeitig wäre auch praktisch kaum umsetzbar.

Wie die Corona-Impfstoffe wirken

Wie die Corona-Impfstoffe wirken

Die Impfstoffe von BioNTech, AstraZeneca und Co. schützen effektiv vor einem schweren Verlauf von COVID-19. Doch was ist der Unterschied?

Wo bekomme ich einen Termin zur Booster-Impfung?

Muss ich für die Booster-Impfung bezahlen?

  • 💰

    Wie bei den ersten Corona-Impfungen gilt auch für die Auffrischung: Die Kosten für den Impfstoff und die Verabreichung tragen der Bund, die Bundesländer und die Krankenversicherungen.

  • 💰

    Unabhängig von deinem Versicherungs-Status Kassen- oder Privatpatient:in heißt das: Du musst auch für die Booster-Impfung gegen Corona kein Geld bezahlen.

Muss ich mich künftig alle halbe Jahre impfen lassen?

Die Notwendigkeit einer Booster-Impfung in diesem Herbst und Winter vor allem für Risikogruppen hatten Fachleute bereits zu Beginn der Impf-Kampagne erwartet.

Ob und wie viele Auffrisch-Impfungen in der Zukunft notwendig sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Nicht nur braucht es weitere Langzeit-Beobachtungen von Geimpften und Infizierten. Offen ist auch, wie sich das Corona-Virus weiterentwickelt und welche Mutationen sich womöglich bilden.

Ob es also etwa jährliche Auffrischungen ähnlich zur Grippe geben wird, können auch Expert:innen noch nicht zweifelsfrei vorhersagen.

Verschwinden wird das Corona-Virus zwar wohl nicht mehr. Langfristig rechnen Fachleute aber damit, dass Corona "endemisch" wird. Dann gäbe es bestenfalls örtlich begrenzt Ausbrüche, die wenige schwere Krankheitsverläufe mit sich bringen.

Die Corona-Pandemie endet allerdings nicht allein in Deutschland. Es braucht weltweit genug Impfungen. Eine Rolle dabei spielt unter anderem der Patentschutz.

Sollte der Patentschutz für Impfstoffe aufgehoben werden?

Sollte der Patentschutz für Impfstoffe aufgehoben werden?

Zur Bekämpfung von Covid-19 wird tagtäglich an neuen Impfstoffen geforscht. Damit hierbei nicht ein bereits bestehender als neuer Impfstoff verkauft wird, gibt es den Patentschutz. Macht der in einer Pandemie Sinn?

Veröffentlicht: 19.11.2021 / Autor: Alexander Duebbert