So absurd verhalten sich Leute, wenn sie 15.000 Cent-Münzen auf der Straße finden

So absurd verhalten sich Leute, wenn sie 15.000 Cent-Münzen auf der Straße finden

vor 4 Monaten

Manche Ideen sind einfach zu gut, um sie nicht auszuprobieren. Wie die von Twitter-User Jamahl McMurra: „Mein AirBnB Gast und ich haben entschieden, 15.000 Zwei-Penny-Münzen an einem Kanal zu deponieren und zu beobachten, was passiert.“ Gute Idee? Gute Idee!

Zusammen mit seinem Übernachtungsgast Lana Mesic kippte er den Geldhaufen mitten auf einen Pflasterweg. Danach legten sich die beiden auf die Lauer, um das „Kunstprojekt“ mit der Kamera zu beobachten. Auf Twitter konnte man live zusehen, was die Leute mit dem Schatzfund so alles trieben.

So ging die Geschichte los:


Und sehr schnell kamen die ersten Schatzfinder vorbei:

Auch wenn sich das kleine Mädchen ein bisschen übernimmt:

Diese Dutt-Birkenstock-Hipster-Kombi macht ein Foto von seinem Regenschirm im Münzhaufen. Die Instagram-Follower werden begeistert sein:

Das Highlight ist aber definitiv dieser Typ, der sich in bester Dagobert-Duck-Manier die Münzen über den Kopf bzw. den Fahrradhelm kippt:

Am Ende kamen natürlich die Spaßverderber, um die Münzen einzusacken. So läuft es ja immer:


Denkt also daran. Wenn ihr jemals über einen großen Haufen Münzen stolpert, ist das hier die einzig richtige Verhaltensweise:

Und wenn ihr euch jetzt fragt: Hey, wie komme ich an geschenktes Geld, wenn mir keiner einen Riesenhaufen Münzen in den Weg legt? Dann haben wir darauf auch eine Antwort. Mit dieser App verdienst du Kohle, während du in der Schlange wartest. Auf dem Amt, im Supermarkt, überall. Viel Vergnügen!

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: